23.05.2018

F-CON 2018

Hart aber Harzliches Wochenende in Clausthal-Zellerfeld!

von Marten

Für ein ganzes Wochenende wurde die Akademie des Sports in Clausthal-Zellerfeld in ein Convention-Center für junge Engagierte im Sport umfunktioniert.

Ok, klingt spannend und aufregend? Ja, ihr habt Recht – wir müssen einen Gang hochschalten!

Also, nach der Anmeldung und sportlichen Begrüßung zur Freiwilligen Convention 2018 (F-CON) durch das ORGA-Team konnte bereits das erste Highlight notiert werden. Improvisationstheater stand auf dem Plan, für uns sportbegeisterte Personen doch kein Problem, oder? Nun ja, wie kann man die Performance der Schauspieler und Schauspielerinnen zusammenfassen? Das Wort „überragend“ trifft es schon ganz gut. Die Zuschauer kamen gut auf ihre Kosten, denn es wurde viel gelacht. Nach diesem Spektakel konnten die Teilnehmer beim spannenden Dartsturnier, mit hoher Qualität sowie hohem Niveau, den Abend ausklingen lassen – immer im Hinterkopf, dass am Samstag ein straffes Programm ansteht.

Weiter geht’s - Wir datieren, Samstag, den 12. Mai, 7.30 Uhr. Frühsport steht an! Ich muss gestehen, auch mir war es ein wenig zu früh. Trotzdem konnten sich viele aufraffen um an Pilates, Laufen und Kraftsport teilzunehmen.

Danach, nächstes Highlight! Die erste Workshop Phase wurde eingeläutet. Selbstverständlich waren alle pünktlich und hoch motiviert! In der „Startelf“ standen die Workshops Strong F-Con Run, Klettern, Reiten, Kanu, Bogenschießen sowie Crossgolf. Gute Möglichkeiten andere Sportarten auszuprobieren! Achja, es fehlt noch unser Workshop „Lost“. Hierbei wurden die Teilnehmer in der „Wildnis“ ausgesetzt mit dem Ziel, den Weg ohne jegliche Hilfsmittel zur Akademie zu finden – endlich mal was Anderes, oder? Am Nachmittag folgte die nächste Workshop Phase, gleiches Angebot, gleicher Spaß aber wechselndes Teilnehmerfeld.

Nächster Höhepunkt der F-CON 2018? Ganz klar, Bar-Camp Phase! Die jungen Engagierten konnten eigene Workshops anbieten, diese strotzten nur so vor Vielfalt. Beachvolleyball war bei sonnigem Wetter klar der Favorit, zusätzlich wurde Karate, Touch-Rugby und Capture the Flag angeboten. Der Workshop „Schmeißen“ konnte ebenfalls erfolgreich durchgeführt werden. Ja, ihr habt schon richtig gelesen. Beim Schmeißen ging es darum, jegliche Art von Bällen einfach zu werfen. Hand aufs Herz – wer kann sich an das letzte Mal Werfen erinnern? Es macht super viel Spaß! Grillen und gemütliches Lagerfeuer am Abend rundeten den sportlichen Samstag ab.

So, einen haben wir noch! Am Sonntag wurde Visualisieren, Tapen, Filzen sowie Functional. Food & Fitness angeboten. Theorie und Praxis in einer Einheit, mehr geht nicht!

Um jetzt den Abschluss zu finden, schalten wir einen Gang zurück. Nur noch kurz – Vielen Dank für das schöne Wochenende! Wir freuen uns auf die nächste F-CON 2019 in Hannover!

Auch dann wieder richtet sich das Angebot an alle aktuellen und ehemaligen Freiwilligendienstler im Sport, sowie an alle jungen Engagierten im FWD-Bereich und natürlich alle J-TEAM Mitglieder.

04.05.2018

J-Team Event im Heidekreis

J-Team Event Heidekreis mit Jugendlichen aus der SG Bomlitz-Lönsheide und des VfB Munster

von Barbara

Kürzlich traf sich die Sportjugend des Sportbundes Heidekreis mit den zwei J-Teams der SG Bomlitz-Lönsheide und des VfB Munster zu einem Event. Die Jugendlichen der beiden Vereine bekamen die Möglichkeit sowohl zum Austausch untereinander als auch zum sportlichen Vergleich. Saskia Göbel und Rabea Schwarz aus dem Vorstand der Sportjugend Heidekreis organisierten dazu das Mannschaftsspiel „Capture the flag“.

Außerdem wurde die Geschicklichkeit beim Leitergolf und die Kreativität bei „Activity“ gefordert. Die jungen Leute hatten viel Spaß und es kam „nebenbei“ zum Austausch über ihre Aktionen in den Vereinen, die sie für die dortigen Kinder und Jugendlichen anbieten. Mit einem zünftigen Pizzaessen wurde der Tag abgerundet. Bianca Grewe lud die Teams zum Kreissportjugendtag am 3. September nach Bad Fallingbostel ein. Dort können sie sich mit kleinen Videos ihrer Vereinsaktivitäten präsentieren.

Diese Treffen sollen ab jetzt jährlich stattfinden und der Wunsch besteht, weitere Teams in den Vereinen zu installieren und sie für die Events zu begeistern.

Interessenten aus den Sport- und Schützenvereinen können sich bei Barbara Walter im Sportbund Heidekreis Informationen zur Gründung eines J-Teams einholen.

Mail: info@sportbund-heidekreis.de

26.02.2018

Soziale Talente im Sport 2017 – Auszeichnung durch Stadtsportbund Osnabrück

Soziale Talente 2017 in Osnabrück

von Marten

Insgesamt wurden 17 Jugendliche von dem Stadtsportbund Osnabrück für das besondere Engagement in ihrem jeweiligen Sportverein ausgezeichnet. Daniela Leitmann, Vorsitzende der Sportjugend, übernahm dabei die Laudatio der sozialen Talente.

Die Gewinner des Abends waren Lotta Brehe, Leonie Stöter sowie Anne-Sophie Tran, die wir an dieser Stelle besonders hervorheben möchten. Alle Nominierten erhielten eine Urkunde, Preise der Sportjugend sowie eine Einladung zu einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung.

Erwähnenswert ist, dass die Platzierungen durch einen Jury-Entscheid und ein Online-Voting mit mehr als 4500 abgegebenen Stimmen ermittelt wurden. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung!

Der feierliche Rahmen der Ehrung „Soziale Talente im Sport 2017“ wurde durch eine Showeinlage des SV Atter mit einer akrobatischen Vorführung auf dem Airtrack (Leitung: Juri Buling und Elias Rehband) unterstützt.

Abschließend möchten wir Euch die nominierten Personen nicht vorenthalten:

Patrick Blom (RW Sutthausen), Lotta Brehe (SV Atter), Lukas Delfmann (Piesberger SV), Marie Dreyer (BBC Osnabrück),  Sina Gehrs (Young Stars der TSG 07 Burg Gretesch), Moritz Hedemann (RW Sutthausen), Tom Imeyer (Shin-Gi-Tai Osnabrück), Karla Oberwestberg (SV Atter), Elias Rehband (SV Atter), Dario Scherz (BBC Osnabrück), Dominik Scholle (RW Sutthausen), Fiona Schröder (BBC Osnabrück), Luisa Schröder (BBC Osnabrück), Leonie Stöter (RW Sutthausen), Anne-Sophie Tran (RW Sutthausen), Sebastian Voigt (SV Atter), Pia Zaruba (OVfL)

Beste Glückwünsche an die Gewinner sowie Nominierten!

16.02.2018

Soziale Talente im Sport 2017 – Ehrenamtspreis für Jugendliche im Sport

von Thorge

Um das freiwillige Engagement von Jugendlichen anzuerkennen und ihnen Dank auszusprechen, veranstaltet die SportRegion Hannover das Projekt „Soziale Talente im Sport“. Aus diesem Anlass wurden Vereine aus der SportRegion erneut dazu aufgerufen ihre jungen engagierten Vereinsmitglieder für den ausgeschriebenen Ehrenamtspreis „DAS SOZIALE TALENT IM SPORT 2017“ vorzuschlagen. Auslöser für die Durchführung des Projekts ist, dass die ehrenamtliche Arbeit, gerade durch jugendliche, einen wichtigen Anteil an funktionierenden Strukturen im Sport darstellt. Einerseits bietet es die Gelegenheit sich bei den Engagierten zu bedanken und ihnen die gebührende Aufmerksamkeit zu geben, andererseits können durch diese Aufmerksamkeit vielleicht andere Jugendliche dazu bewegt werden, einen Teil ihrer Freizeit für die Vereinsarbeit zu verwenden.

Im Forum der IGS Garbsen stand am Dienstag, 6.2.2018 um 18:00 Uhr alles bereit, um bei der ersten Ehrungsveranstaltung für soziale Talente in der SportRegion Hannover DAS SOZIALE TALENT 2017 zu küren:

Die Gewinnerin heißt Chiara Wolke Miehe, ist 15 Jahre alt und im Sportverein 06 Lehrte aktiv. Auf den zweiten Platz wurde Anja Schröder (19) vom Turn und Sportverein Empelde gewählt und den dritten Platz belegt Maren von Boehmer (14) vom Polizei Sport Verein Hannover. Sie setzten sich gegen den Rest der insgesamt 16 Nominierten durch und erhielten als besonderes Dankeschön für ihr Engagement attraktive Sportgutscheine für das Sportgeschäft SportHaeuser aus Mellendorf. Trotz den Platzierungen ging keine Nominierte und kein Nominierter ohne eine kleine Belohnung aus: Alle erhielten u.a. als Geschenk der Sparkasse Hannover eine Freikarte für das Bundesligaspiel der Handball-Recken gegen den Rekordmeister THW Kiel mit  Gutscheinen für den Verzehr vor Ort sowie eine Vereinshelden-Tasche mit Give-Aways vom stellvertretenden Vorsitzenden der Sportjugend Niedersachsen, Tim Wilhelmi.

Um den Abend einen festlichen Rahmen zu bieten, zeigten wie im letzten Jahr die Sportlerinnen des MTV Ilten mit ihrer Akrobatikshow „Acrophobia“ die Ergebnisse von harten Trainingseinheiten. Die Showeinlage fesselte die Zuschauer, indem sie auf zwei Ebenen (vor und auf der Bühne) eine Vielfalt an akrobatischen und tänzerischen Elemente aufzeigte.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und vielen Dank an alle Teilnehmer und Unterstützer!

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt