Juni 2015 – Leiferder Judoka beim Zeltlager des Kreisfachverbandes Judo Gifhorn im Waldbad Meinersen

Vom 12.-14. Juni war es dann endlich so weit: Das Zeltlager im Waldbad in Meinersen, dass das J-Team der Leiferder Judoka vorbereitet hatte, fand mit der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer statt. Insgesamt waren fast 40 Leute zusammengekommen. Außer den Leiferdern waren die Isenbütteler, Gifhorner, Hankensbütteler und Groß Oesinger vertreten. Am Freitag herrschte strahlender Sonnenschein, und die Becken das Waldbades wurden eifrig genutzt. Erst nach einer Nachtwanderung krabbelten die Kinder in die Zelte. Am Samstag standen zuerst Übungen aus dem Sportabzeichen an. Sportabzeichenreferent Werner Riedel vom Kreissportbund Gifhorn führte durch die Übungen. Ein paar kleine Schauer sorgten zwischendurch für Erfrischung. Wir danken Herrn Riedel für die Unterstützung und der Samtgemeinde Meinersen für die Erlaubnis, den Sportplatz zu nutzen. Am Nachmittag wurde dann die Judo-Safari nach den Regeln des Deutschen Judobundes durchgeführt – organisiert von Kerstin Müller von den Vereinen Hankensbüttel/Gr. Oesingen – vielen Dank dafür. Auch das Baden kam natürlich nicht zu kurz. Am Abend wurden der Grill und später der Feuerkorb angeworfen. Am Sonntag war das Wasser wärmer als die Luft, und so verging die Zeit mit vielen Aktivitäten in den Becken bis zum Abbau der Zelte und zur Abholung wie im Flug.
Im Rahmen des Zeltlagers haben 6 Kinder das Jugendsportabzeichen in Bronze, 3 Kinder das Jugendsportabzeichen in Silber und 4 Kinder das Jugendsportabzeichen in Gold abgelegt.
Bei der Judo-Safari wurde von 6 Kindern das gelbe Känguru, von 2 Kindern der rote Fuchs, von 6 Kindern die grüne Schlange, von 4 Kindern der blaue Adler und von 2 Kindern der braune Bär erreicht.
Das Ganze war nur möglich, weil außer den oben Genannten viele weitere Personen und Institutionen uns unterstützt haben.
Wir danken der Grundschule Leiferde und dem Schulförderverein Leiferde für die Bänke, den Grill und den Kaffeebereiter, dem Jugendbüro Meinersen für die Gaskocher, der Familie Hoyer von den Isenbütteler Judoka für das große Pavillonzelt, unserem Sensei für den Kühlschrank und den Feuerkorb, den Schwimm-Meistern Eheleute Pratzer und der DLRG-Ortsgruppe für die Unterstützung, der Landessportjugend Niedersachsen für die Förderung des J-Teams und allen Helfern und Aktiven!

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt