FT Groß Midlum

Ausgangslage
Sinkende Mitgliederzahlen und mehrere unbesetzte Vorstandsposten, darunter die Positionen 1. Vorsitzender, Jugendleiter, Frauenwartin, brachten den Vorstand der Freien Turnerschaft Groß-Midlum zum Handeln. Seit November 2011 gibt es den Arbeitskreis (AK) „FT 2020“, der sich mit der Zukunft des Sportvereins auseinander setzt, Ideen entwickelt und Ziele umsetzt. „Im Laufe des Jahres 2014 kam der Wunsch nach einer professionellen Begleitung auf. Da kam uns das Aktionsangebot des LSB genau richtig“, sagt AK-Leiter Hans-Gerd Ukena.

Vorgehen
14 Vereinsmitglieder aus dem Vorstand, dem Arbeitskreis „FT 2020“ und dem Festausschuss der Freien Turnerschaft Groß- Midlum nahmen zunächst am Workshop „Ehrenamt und Bürgerschaftliches Engagement im Sport“ des Landessportbundes Niedersachsen im FT-Vereinsheim teil. Im Rahmen der Veranstaltung im Oktobern 2014 wurde mit einem Engagement-Quick- Check eine Stärken-Schwächen-Analyse der Situation im Sportverein vorgenommen.

Erfolge
U. a. wurde eine Aufbau- und Ablauforganisation mit Aufgaben- und Stellenbeschreibungen erstellt, ein neues Konzept zur Gewinnung/ Anerkennung von ehrenamtlichen Mitarbeitern aufgestellt sowie ein Tag des Ehrenamts eingeführt, um ehrenamtliche Mitarbeitende zu ehren. Alle Vorstandsämter sind mittlerweile wieder besetzt und aktuell sind 53 Ehrenamtliche beim FT Groß-Midlum tätig.

Ausblick
Im nächsten Jahr will der Sportverein dann eine Mitglieder - und Mitarbeiteroffensive starten – vorrangiges Ziel ist die Gewinnung von ehrenamtlichen/freiwilligen Personen. Die Mitglieder des Vorstandes und des Arbeitskreises „FT 2020“ sollen in der Lage sein, erfolgreich für das Engagement im Sportverein zu werben. Materialien wie ein Vereinsflyer und ein Gesprächsleitfaden sollen dabei untersützten. Dieses wird auch Thema im nächsten Workshop mit dem LandesSpoprtBund sein, der Mitte November stattfinden wird.

Interview zur Vereinsberatung

Hans Gerd Ukena, Ehrenvorsitzender beim FT Groß Midlum und DFB-/NFV-Vereinsmanager: "Ich war über die vielen Problemfelder am Anfang überrascht. Aber der Verein hat sich in den letzten 5 Jahren enorm entwickelt und neben der Besetzung jedes Ehrenamtes, sind wir z. B. in der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit sehr präsent."







 

Das Interview können Sie sich hier herunterladen

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt