Ehrenamt und freiwilliges Engagement neu denken

VT Union Groß ILsede e.V.

Projektbeginn: 01.09.2014

Projektende: 31.08.2016

Kurzbeschreibung

Mit der Neubesetzung des Vereinsvorstandes im Jahr 2012 hat unser Sportverein einen Prozess der Neuorientierung und Weiterentwicklung begonnen.
Bislang konzentrierten sich die Maßnahmen auf den Bereich der Sportentwicklung, sprich der Schaffung neuer Sportangebote insbesondere im Bereich Gesundheit.
Weiterhin haben wir mit unserem AktivCenter eine neue Sportstätte für den genannten Bereich geschaffen (siehe hierzu die Anlagen 'Mittendrin in Ilsede' u. 'Erfolgskriterien').
Bislang wenig erfolgreich verliefen die Anstrengungen,  die notwendigen personellen Ressourcen (abgesehen von den FWD) zu optimieren.  Angesichts der immer komplexer werdenden Anforderungen an die Verantwortlichen im Verein wollen wir durch das Projekt das Thema 'Mitarbeit und Engagement' in unserem Verein gezielt angehen und eine Strategie entwickeln, die in einem systematischen "Personalmanagementkonzept" münden soll.
Über eine Analyse der Ausgangssituation im Gesamtverein bzw. in den Abteilungen (Engagierte, Aufgaben, Kompetenzen, Zeitaufwand, Anerkennung, Fortbildungen, ...) sowie eine Ermittlung bzw. Konkretisierung der zu erledigenden Aufgaben und Anforderungen soll ein Konzept erarbeitet werden, dass die Grundlage für ein systematisches Personalmanagement liefern soll. 
Insbesondere in die Analysephase, aber auch die Planung und Umsetzung von Maßnahmen für die Jugendlichen im Verein  (Stärkung der  Engagementmöglichkeiten für diese Zielgruppe) wollen wir die zukünftigen FWD'ler des Vereins einbinden.

 

Konkrete Zielsetzung

- Erarbeitung eines Konzepts zur Schaffung von passgenauen Formen des freiwilligen Engagements
- Etablierung einer verantwortlichen Funktion im Verein mit dem Schwerpunkt 'Freiwilligenkoordination' unter Sicherstellung der Berücksichtigung der Interessen junger Menschen
- Umsetzung der im Konzept erarbeiteten Maßnahmepakete
- Planung und Umsetzung von Maßnahmen, die speziell die Partizipation von jungen Menschen zum Ziel hat
- Absicherung der Vereinsentwicklung durch systemat. PM

 

Beschreibung des innovativen Charakters

Angesichts der Größe des Vereins, der vielen Abteilungen und der zu betreuenden Sportanlagen ist ein systematisches Personalmanagement dringend erforderlich.
Die bisherigen Maßnahmen (z.B. Schaffung von Stellen für FWD U27 und Ü27) sind ein erster Schritt, folgen aber nur bedingt einer abgestimmten Strategie.
Mit diesem Projekt soll eine systematische Vorgehensweise bei der Findung, Bindung, Anerkennung und Verabschiedung von ehrenamtlich/freiwillig Engagierten erarbeitet und umgesetzt werden.

 

Vorgesehene Maßnahmen

- Durchführung einer Auftaktveranstaltung und spezieller Vorstandssitzungen zum Schwerpunkt
  'Personalmanagement' (ggf. Einbindung von externen Berater/Experten)
- Durchführung einer Analysephase
- Schaffung einer Stelle 'Projektkoordination Junges Engagement'
- Erarbeitung eines Gesamtkonzepts
- Gewinnung und Qualifizierung einer Person, die den Bereich 'Freiwilligenkoordination' ausfüllt
- Durchführung von vereinsinternen Impulsveranstaltungen zu dieser Thematik
- Entwicklung von passgenauen Formen der Mitarbeit in unserem Verein
- Planung und Durchführung von Tandem-Modellen der Mitarbeit

 

Erfolgskriterien

Daran wollen wir den Erfolg des Projekts messen:
- Ein Konzept für PM in unserem Verein liegt vor und erste Maßnahmen wurden umgesetzt (siehe hierzu Anlage 'Konzeptionelle Vorüberlegungen)
- Die Zufriedenheit der Mitarbeitenden wurde gesteigert
- Ein für Freiwilligenkoordination zuständige Person wurde gefunden und ist aktiv
- Die Anzahl der jungen Engagierten im Verein wurde gesteigert
- Das Thema PM wurde bei jeder Vorstands- und Gesamtvorstandssitzung behandelt

 

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt