Förderung des Ehrenamtes und des Bürgerschaftlichen Engagements

KreisSportBund Ammerland e.V.

Projektbeginn: 15.08.2015

Projektende: 14.08.2017

Kurzbeschreibung

Der Kreissportbund Ammerland setzt sich dafür ein, am Sport interessierte Akteure - insbesondere die Sportvereine - bei der Gestaltung engagementfreundlicher Strukturen zu unterstützen. Dafür sollen strategisch Ziele sowie operativ Maßnahmen definiert werden. Durch die Funktion als Vorbild, Sprachrohr und Multiplikator erhoffen wir uns eine positive Außenwirkung auf die Vereine.

 

Konkrete Zielsetzung

- Optimierte Vernetzung der am Sport interessierten Akteure
- Erleichterung des horizontalen sowie vertikalen Wissenstransfers
- Schaffung/Sicherung engagementfreundlicher Strukturen

 

Beschreibung des innovativen Charakters

Die kommunale Vernetzung der Engagierten im Sport und die damit verbundene horizontale sowie vertikale Einführung eines Wissenstransfers zwischen den Beteiligten, als zentraler Bestandteil der Weiterentwicklung, leitet sich aus den Sportentwicklungsberatungen/-planungen ab. Diese Prozesse professionell und strategisch zu steuern ist wesentlicher innovativer Ansatz. Darüber hinaus sieht sich der Kreissportbund mit der Einführung einer Koordinationsstelle als Vorbild.

 

Welche Maßnahmen wurden im Verlauf des Projektes umgesetzt?

Vorgesehene Maßnahmen:

- Initiierung und langfristige Sicherung der Durchführung von ca. 3-4 jährlich tagenden kommunalen Sportforen in den 6 Ammerländer Gemeinden
- Durchführung von Impulsveranstaltungen und Workshops zum Thema Engagementförderung
- Einrichtung einer Freiwilligenkoordinations-Stelle bis 08/2015
- Qualifizierung des Freiwilligenkoordinators über LSB-Maßnahme "KOORDINATION & MANAGEMENT von ehrenamtlich und freiwillig Engagierten im Sportverein"
- ggf. technische/web-basierte Lösungen zur Kommunikation (Plattform zum Austausch)

 

Erfolgskriterien

- Die initiierten Sportforen tagen regelmäßig
- Aus den Sportforen werden jeweils konkrete Handlungsoptionen und Maßnahmen abgeleitet, welche die Teilnehmer zur weiteren Teilnahme motivieren
- Der Freiwilligenkoordinator wird von Vereinen in seiner Funktion wahr- und seine Dienstleistungen angenommen
- Vereine folgen dem Vorbild des KSB und richten ebenfalls FW-Koordinatorenstellen ein

 

Beteiligte Organisationen

- Kreissportbund Ammerland
- Ammerländer Gemeinden (Westerstede, Wiefelstede, Edewecht, Bad Zwischenahn, Apen, Rastede)
- Freiwilligenagentur der AWO Bad Zwischenahn
- Freiwilligenagentur "Ehrensache" Oldenburg
- Schulen
- Feuerwehren
- Kommunalbeirat Gemeinde Rastede
- ...

 

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt