Freiwilligen- und Ehrenamtsmanagement bei Hannover Unites - Nachhaltige Entwicklung der ehrenamtlichen Strukturen

Hannover United

Projektbeginn: 01.09.2018                                                                         Projektende: 31.08.2018

Kurzbeschreibung des Projektes

Der Verein sieht sich sechs Jahre nach seiner Gründung mit einer problematischen Mitarbeiter-Entwicklung konfrontiert. Während die Zahl der Aktiven und auch die Anforderungen an den Vorstand stetig wachsen, gelingt es nicht die Anzahl der Engagierten zu erhöhen. Zu viele Aufgaben müssen vom Vorstand und wenigen weiteren Mitarbeitern erfüllt werden.

Der Vorstand muss sich zukünftig verstärkt der Themen Strategie, Struktur und Kultur annehmen. Es soll ein Veränderungsprozess angestoßen werden, der durch die Installation eines Freiwilligenmanagers gestützt werden soll. Der Freiwilligenmanager soll den Vorstand entlasten und Initiativen zur Gewinnung und nachhaltigen Sicherung ehrenamtlicher Mitwirkender voran treiben.

Die Entwicklung hin zu einem engagementfreundlichen Verein muss realisiert werden.

Es muss mehr Verantwortung an einzelne Mitglieder übertragen werden damit das Engagement weiterer Freiwillifer erreicht werden kann.

Die Nachhaltigkeit der Gewinnung und Bindung von Engagierten steht im Fokus des Projektes, um das besondere Engagement des Vereins im Bereich des Leistungssports für Menschen mit und ohne Behinderungen, des inklusiven Sporttreibens und der Projekte zur Förderung der Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft langfristig zu sichern und zu konsolidieren.

Konkrete Zielsetzung

Hauptziel:

- bestehende Strukturen überprüfen, optimieren und um neue erweitern, um Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement zu verbessern

- Qualifizierungsmaßnahmen des Vorstandes und für freiwillige Mitarbeiter

Nebenziele:

- Solidarverein-Mentalität in der breiten Mitgliederschaft verankern und damit zur Mitarbeit animieren (Positionierung unabhängig von bislang tragenden Personalien)

- Umverteilung operativer Verantwortung durch passgenaue Engagementmöglichkeiten

- interne Qualifizierung

Beschreibung des innovativen Charakters

- Sicherstellung des einzigartigen, inklusiven Rollstuhlbasketballsports für Sportler/-innen mit und ohne Behinderungen

- passgenaue Engagementmöglichkeiten für Menschen mit und ohne Behinderung

- Gewinnung neuer Multiplikatoren, die unsere offene und wertschätzende Haltung gegenüber Menschen mit Behinderung nach außen tragen und dazu Mut machen, ihnen nachzueifern und sich an das Thema Inklusion im und durch Sport heran zu trauen

- Junger Verein muss innovative Strukturen entwickeln

Vorgesehene Maßnahmen

Einstellung eines Freiwilligenkoordinators, um die Rahmenbedingungen für Freiwillige attraktiver zu gestalten

Einzelmaßnahmen:

- Engagementbereiche ermitteln / Aufgabenprofile erstellen

- Erarbeitung passgenauer Engagementmöglichkeiten für Menschen mit und ohne Handicap

- Identifizierung / Erstkontakt zu potenziellen Engaierten

- Konzept zur individuellen Wertschätzung

- Etablierung einer jährlichen Danke-Schön-Veranstaltung

- Konzept für interne Qualifizierung

- Einstellung eines Mitarbeiters, der die Maßnahmen vorbereitet und organisiert und für die Entlastung der Vorstandsmitglieder sorgt

Erfolgskriterien

- der Verein kennt seine quantitativen und qualitativen Bedarfe an Freiwilligen

- es gibt / entstehen Aufgabenprofile, die den potenziellen Freiwilligen über Anforderungen / Tätigkeiten informieren

- der Verein kommuniziert transparent, welche vielfältigen Engagementmöglichkeiten bestehen

- es existiert in Teilbereichen ein erprobtes Konzept für innere Qualifizierungsmaßnahmen

- es werden Qualifizierungsmaßnahmen durch Experten zusätzlich angeboten

Beteiligte Organistaionen

LandesSportBund Niedersachsen

Behinderten-Sportverband Niedersachsen

Niedersächische Lotto-Sport-Stiftung

SoVD Jugend Landesfachverband Niedersachsen - angefragt

Fachhochschule des Mittelstandes - angefragt

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.