Jugend Liked! Sportverein - Social Media Jugendwerkstatt

KSB Lüneburg e.V.

Projektbeginn: 01.02.2016

Projektende: 31.01.2018

Kurzbeschreibung

- Der Schwerpunkt dieser Projektmaßnahmen liegt auf der intensiven Mitarbeit und Einbindung junger Menschen aus den regionalen Sportvereinen. 
- Durch kreative Workshops aus dem Bereich PR und sozialen Medien sollen die jungen Menschen als Botschafter helfen, ihre Vereine moderner und zukunftsorientierter im Umgang mit der ÖA zu gestalten. 
- Mit den Workshops und einem individuellem Coaching, sollen Partizipationsmöglichkeiten und Vereinsinteressen aufeinander abgestimmt werden. 
- Durch Partizipation wird das Interesse für den Sportverein sowie die Engagementbereitschaft im Verein erhöht. 
- Die Maßnahme soll die jungen Menschen dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten gezielt einzusetzen, ihr Wissen durch aktive Workshops zu erweitern, das „kleine 1x1 der guten Ausdrucksweise“ zu lernen sowie rechtliche Fallen und andere „No-Go´s“ zu vermeiden.  
- Bessere Präsentation des eigenen Vereins/der Mannschaft durch Erkenntnisgewinn
- Der KSB möchte für die jungen Menschen ein Erprobungsfeld schaffen bzw. sie bei ihren Vereinsprojekten aktiv unterstützen. 
- der Projektverantwortliche und FSJler bzw. Honorarkraft als direkte und verbindliche  Ansprechperson bei Einzel- oder Gruppencoaching sowie Reflexionsgesprächen (Schaffung nachhaltiger Strukturen)
- Als Highlight wird nach Abschluss der Qualifizierungsreihen ein Sportevent z.B. ein Bundesligaspiel besucht, welches im Fokus der Öffentlichkeit steht.

 

Konkrete Zielsetzung

- Verbesserung der ÖA/Imageverbesserung des organisierten Sports
- zentrales Info-Netzwerk des organisierten Sports
- Aufbau eines Pools von jungen Botschaftern für einen modernen Umgang mit neuen Medien
- Etablierung von Social Media
- Einbindung von jungen Menschen und Entwicklung von jungen Strukturen und Förderung des jungen Ehrenamt
- Einbindung von Workshop-Teilnehmern in die Sportjugend

 

Beschreibung des innovativen Charakters

- Neue Medien als Türöffner für den Zugang zu Jugendlichen und jungen Menschen
- einfache Erprobungsfelder für junge Menschen schaffen / Junge Experten aus den eigenen Reihen gewinnen, aus- und fortbilden
- Fehler erlaubt! Coaching, Eigen- und Fremdreflexion als begleitendes und unterstützendes Element 
- Verantwortung abgeben und Partizipationsmöglichkeiten aufzeigen
- "Neue Medien" als Instrument und Beteiligungsmöglichkeit der Jugend

 

Welche Maßnahmen wurden im Verlauf des Projektes umgesetzt?

Vorgesehene Maßnahmen:

- PR-Konzept für den organisierten Sport weiterentwickeln
- Imageverbesserung des organisierten Sports durch Nutzung der "Neuen Medien" in den Vereinen sowie Beginn einer gezielten Konzeptentwicklung im Bereich ÖÄ
- zwei Qualifizierungsmaßnahme zum Thema "neue Medien" für junge Menschen (je drei Module / Tagesveranstaltungen ==> siehe Anlage)
- Gruppen- und Einzelcoaching (persönlich und interaktiv)
- Highlight "Abschlussveranstaltung": Besuch einer großen Sportveranstaltung
- kontinuierliche Projektleitung/Workshopleitung
- Förderung der Nachhaltigkeit durch Einstellung eines FSJlers/BFDler oder Minijobbers und durch Zusammenarbeit mit der verantwortlichen Sportreferentin (UE) für Sportjugend
- Etablierung der Qualifizierungsmaßnahmen für einen anderen Standort in der Sportbundsregion

 

Erfolgskriterien

- messbare positive Entwicklung der von den Teilnehmern (TN) betreuten Social Media Kanäle
- hohe Akzeptanz der individuellen Beratung von den TN
- Steigerung der Beratungsanfragen von Mitgliedsvereinen im Bereich PR
- umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen im Bereich Social Media
- Sportvereinen genießen breitere Akzeptanz in der Öffentlichkeit und stellen ihre positiven Eigenschaften/Werte und Serviceleistungen besser dar.
- kontrollierte Nutzung einer Übungsdomäne z.B. SJ Lüneburg

 


Projektbeschreibung-Vereinshelden_KSB.pdf

Projektbeschreibung-Vereinshelden-ausfuehrlich.pdf

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.