Kompetenzzentrum Ehrenamt im Sport in Hannover

SSB Hannover

Projektbeginn: 01.07.2017                                                                              Projektende:01.07.2019

Kurzbeschreibung des Projektes

Das Themenfeld Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamtsmanagement bildet einen Schwerpunkt in der Beratungsarbeit der letzten 4 Jahre. Als SSB Hannover haben wir die nötige Erfahrung, weiter aktiv zur Verbesserung der Beratungsqualität, der Lehrmaterialien zur Beratung und der Vernetzung zum Thema in der Stadt Hannover beizutragen.   
Wir wollen ebenso die Chance nutzen, als Dachorganisation mit einem guten Ehrenamtsmanagement voranzugehen und beispielhafte Impulse für die Umsetzung auf Vereinsebene geben.  

Konkrete Zielsetzung

1.Einspeisung der gesammelten Erfahrungen aus der Beratung in die Beratungs- und Lehrmaterialien des LSB
2.Der SSB als „Kompetenzzentrum Ehrenamt im Sport“ in Hannover, verbunden mit außersportl. Netzwerken zum BE und Kampagne zur Gewinnung neuer Engagierter
3. Förderung und Vernetzung der J-Teams in Hannover
4. Unterstützung der LFVs bei der Positionierung des Themas auf regionaler Ebene
5. Intern. Freiwilligenmanagement im SSB

Beschreibung des innovativen Charakters

Ein regionale Vernetzung der J-Teams in Hannover bringt junge Engagierte zusammen und schafft Synergieeffekte.
Eine Zusammenarbeit mit einem bestehenden Freiwilligenzentrum kann sicher einen Pilotcharakter für weitere Kommunen haben, wie Angebote und Gesuche für/von Freiwilligen im Kontext Sportverein sinnvoll sind.
Die Ausrichtung auf die Kreis-/RegionsFVs kann die LFVs in ihrer Servicetätigkeit unterstützen und die nötigeVernetzung beim Thema Personalentwicklung sicherstellen.

Vorgesehene Maßnahmen

Zu 1.
• Aufbereitung guter Praxis der Beratungsmethodik
• Sammlung und Aufbereitung guter Praxis aus Vereinen
Zu 2.
• Aufbau eines Kompetenzzentrum Ehrenamt im Sport durch Vernetzung mit dem Freiwilligenzentrum und dem Netzwerk Freiwillig in Hannover
• Erfahrungsaustausch mit den 3 Freiwilligenagenturen Sport in Niedersachsen
• Transfer der Rahmenbedingungen auf die Zusammenarbeit der Freiwilligenzentrum Hannover mit den Sportvereinen, Kampagne zu "Vereinspaten" zur Gewinnung neuer Engagierter
Zu 3.
• Ausbau der J-Teams – Initiative in der Region Hannover und Vernetzung und Qualifizierung sowie Beratung bestehender Teams, Weiterführung der Ostfalia-Studie des LSB auf reg. Ebene
Zu 4.
• Bedarfs- und Unterstützungsabfrage bei den Landesfachverbänden für die regionalen Gliederungen

Erfolgskriterien

Die Lehr- und Beratungsmaterialien sind um aktuelle Praxisbeispiele angereichert.
Mit Abschluss des Projektes besteht eine für den organisierten Sport gewinnbringende enge Zusammenarbeit im Netzwerk der Freiwilligenarbeit in Hannover und neue Engagierte finden in den Vereinen ihr Betätigungsfeld.
Es werden sich mehr J-Teams in Hannover gründen
Die hannoverschen Gliederungen der LFVs wissen um die Unterstützung bei Freiwilligenmanagement und Personalentwicklung durch den SSB.

Beteiligte Organisationen

1. Freiwilligenzentrum Hannover
2. Netzwerk Freiwillig in Hannover
3. Landesfachverbände und die regionalen Gliederungen
4. Landeshauptstadt Hannover
5. Abteilung OE des LSB Niedersachsen

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.