Neue Wege der Vereinsentwicklung

KSB Salzgitter

Projektbeginn: 10.09.2014

Projektende: 10.03.2016

Kurzbeschreibung

Der KSB Salzgitter will seine Mitgliedsvereine bei der konkreten Vereinsarbeit unterstützen unterstützen und dabei speziell die Vorstandsteams in ihrer Handlungs- und Entscheidungskompetenz stärken.
Ein gut aufgestelltes, engagiertes und handlungsfähiges Vorstandteam ist Voraussetzung für gutes Gelingen von Vereinsarbeit im Inneren sowie auch mit Wirkung nach außen, d.h. in Form von Vereinsentwicklung allgemein sowie Mitgliederbindung und -gewinnung im Besonderen.
Um konkrete Handlungsansätze definieren zu können, erscheint eine professionelle Analyse einiger Sportvereine im KSB Salzgitter sinnvoll. Auf Grundlage der erhobenen Daten (z.B. Mitgliederbestand und -zusammensetzung, Zusammensetzung des Vorstands) sollen Perspektiven für einzelne Vereine und auch den KSB in seiner Gesamtheit erarbeitet und weitere Schritte geplant werden.
Die Ergebnisse der Analyse werden den Vereinen vorgestellt, ggf. verknüpft mit einer Impulsveranstaltung zum Thema "Bürgerschaftliches Engagement im Sport", um bereits frühzeitig im Projekt für die Wichtigkeit der Engagementbereitschaft zu sensibilisieren.
Auf der Grundlage der Evaluation des Projektes soll eine Übertragung auf die Kooperationspartner in der Sportregion Hildesheim, Peine, Salzgitter und ggf. auch auf andere Sportregionen erfolgen.

 

Beschreibung der Ausgangslage / Situation vor Projektstart

Bei einer Analyse der Mitgliederzahlen in den Vereinen des KSB Salzgitter konnte festgestellt werden, dass sich die Zahl der in den Sportvereinen organisierten Personen in gut 45 Vereinen zur letzten Bestandserhebung um 5 % und teilweise mehr verringert hat. Betroffen sind sowohl Mehr- als auch Einspartenvereine. Eine Betrachtung auf das Vorjahr zeigte ein ähnliches Ergebnis.
Der KSB will mit einer direkten Ansprache der Vereine von einer neutralen Person für einen wichtigen Anschub in Richtung der sich selbsthelfenden Organisationseinheit Verein - Vorstand - Mitglieder wirken und Chancen und Risiken gleichermaßen aufzeigen.

 

Konkrete Zielsetzung

Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements auf Vorstandsebene in den Mitgliedsvereinen des KSB Salzgitter. Vorstandsteams sollen in ihrer Handlungsfähigkeit gestärkt werden, um positiv für den Verein wirken zu können und auch um ihre eigene Zufriedenheit zu stärken.
Das engagierte und erfolgreiche Tun einzelner Vorstandsmitglieder und auch der Vorstandsteams insgesamt soll sich positiv auf die Vereinsentwicklung auswirken, auch in Bezug auf Mitgliederbindung und -gewinnung.

 

Welche Maßnahmen wurden im Verlauf des Projektes umgesetzt?

Impuls- und Auftaktveanstaltung, direkte Ansprache und aufzeigen der besonderen Aktion für die jeweiligen Vereine, Aufnahme der Situation in Workshops bei den Vereinen (Vorstand, Vorstandteams und ÜL und Interssierte), Dokumentation für jeden Verein mit Vorstellung vor Ort und Abschlussveranstaltung mit Präsentation des "Gesamtergebnisses" vor den teilnehmenden Vereinen.

 

Was hat sich im Verein / Verband durch das Projekt verändert?

Als Verband konnte wahrgenommen werden, dass sich die beteiligten Vereine auf einer anderen Ebene mit den Belangen ihres Vereins beschäftigen und als weiteres gab es Hinweise, wie die Belange der Vereine, die ALLE angehen, gebündelt in Veranstaltungen angeboten werden könnten.
Das Angebote des LSB in Richtung der Vereine eine deutlich verbesserte Wahrnehmung bekommt und das Angebot der ahutpamtlichen Sportreferenten für das Handlungsfeld gestützt wird.

 

Was können andere Vereine / Verbände aus Ihrem Projekt lernen?

Als Empfehlung bleibt am Ende festzustellen, dass diese Projekt in Richtung der Vereine deutlich gemacht hat, dass Hilfe zur Selbsthilfe ein richtiger Schritt in die Gestaltung der Zukunft ist, die Vereine nicht ALLEIN sind und auch andere Vereine Aufgabenstellungen in gleicher Weise haben.
Externes Zugehen bestehende Hemmschwellen zu den Vereinen nimmt damit sich diesen mit Veränderungsthemen intensiv zu beschäftigen.

 

Was hat Ihnen bei der Umsetzung des Projektes geholfen?

Die professionelle Analyse der Vereine in Bezug auf Mitgliederbestand und -zusammensetzung sowie die Betrachtung des Vorstands in seiner Zusammensetzung und Aufgabenfestlegung, bietet eine belastbare Grundlage zur Entwicklung von Perspektiven und weiteren Schritten.
Zukunftsmodelle können so anhand konkreter Szenarien individuell für einzelne Vereine durchgespielt  werden. Die Erarbeitungen von konkreten Lösungen werden dann idealerweise durch LSB-Beraterinnen und Berater begleitetet.

 

Was hat Sie bei der Umsetzung des Projektes behindert?

Der Umsetzungszeitraum in der Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen in den Vereinen wurde unterschätzt. Das Projekt hätte noch mehr Anerkennung finden können, wenn in einigen Vereinen die Transparenz in Richtung ÜL und interessierte Mitglieder offenen gestaltet gewesen wäre.

 

Was würden Sie beim nächsten Projekt anders machen?

Evtl. sollte in der Zukunft eine konkrete weitere Maßnahme mit den Vereinen abgestimmt werden.

 

Wie wird das Projekt im Verein / Verband weitergeführt?

Das Projekt ist abgeschlossen. Zur weiteren Unterstützung der Vereine wird der KSB die beteiligten Vereine weiter bei den Angeboten des LSB unterstützen und versuchen auch über den zuständigen Sportreferenten die Vereine zu weiteren Aktivitäten motivieren.
Besonders positiv war die Darlegung der LSB-Angebote bei der Abschlussveranstlung direkt vom LSB-Vertreter. Dies kam in der Rückkopplung von Vereinen positiv an.

 

Beurteilung des Projektes

Das Projekt ist von den beteiligten Vereinen und der externen Unterstützung positiv bewertet worden. der KSB hatte durch das Projekt und die damit verbundene Förderung die Möglichkeit direkt positiv und praktisch gegenüber den Vereinen aufzutreten und sich als der Dienstleister vor Ort zu präsentieren. Mit den unter Punkt 10 genannten Dingen soll eine positive Wirkung - unter Beachtung des demographischen Wandels - erreicht werden.

 

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.