Crowdfunding - Erschließung neuer finanzieller Ressourcen

Regionssportbund Hannover e.V.

Projektbeginn: 01.05.2016

Projektende: 31.12.2016

Kurzbeschreibung des Projekts

Der Regionssportbund Hannover hat gemeinsam mit dem Tischtennisverband Niedersachsen eine Infoveranstaltung zum Thema " Was ist Crowdfunding - Generierung von Geldern für die Vereinsarbeit" veranstaltet.

Für die Sportvereinsfinanzierung muss über den Tellerrand hinaus geschaut werden. Die Plattform fairplaid.org ermöglicht mit Crowdfunding eine neue zusätzliche Finanzierungsmöglichkeit. Drei Prinzipien charakterisieren Crowdfunding.

(1)   Viele Menschen geben wenig und generieren gemeinsam eine große Summe.

(2)   Nur, wenn die angestrebte Summe erreicht wird, wird diese auch ausgeschüttet.

(3)   Für jede Spende gibt der Crowdfunder den Spendern eine Prämie zurück. Abhängig von der Höhe der Spende.

Neben der Plattform fairplaid.org haben auch die Volks- und Raiffaisenbanken eine eigene Plattform. Es wurden mit zwei Vereinen eine Crowdfundingkampagne exemplarisch erfolgreich umgesetzt.

 

 

Beschreibung der Ausgangslage

Vor dem Projektstart war das Thema Crowdfunding für die Mitgliedsvereine des Regionssportbundes Hannover und des Tischtennisverbandes Nds. nicht präsent. Bei den Vereinsfunktionären, die oft älteren Semesters sind bestehenBarrieren und Einwände, die zunächst beseitigt werden müssen.

Was soll durch das Projekt erreicht werden

Die Vereine sollen für die neue Möglichkeit Finanzmittel zu akquirieren begeistert werden. Wir möchten die Vereine motivieren neue innovative Wege zu gehen. Neben der allgemeinen Vermittlung von Informationen zum Crowdfunding wollen wir auf die FAQs eingehen und diese mit Beispielen aus der Praxis untermauern. Pilotvereine aus der Region Hannover bzw. aus der Sportart sollen gefunden werden, so dass diese im Nachgang den anderen Vereinen als Unterstützer und Berater zur Verfügung stehen. Mit der neuen Möglichkeit Finanzmittel für den Verein zu generieren sollen aber auch junge Menschen für Vereinsarbeit motiviert werden. Außerdem bietet sich durch Crowdfunding auch eine gute Möglichkeit neue Mitglieder/Mitstreiter für den Verein zu gewinnen.

Welche Maßnahmen wurden im Verlauf des Projektes umgesetzt?

Infoveranstaltung am 1.11.2016 Workshopreihe I am 26.4. und 24.5.2017 Workshopreihe II am 25.10. und 15.11.2017

Was hat sich im Verein / Verband durch das Projekt verändert?

Durch die Arbeit mit dem Tischtennisverband Nds. wurden die bisherigen Kontakte intensiviert, man wird auch in Zukunft enger zusammen arbeiten. Der Kontakt zu den Vereinen, die ihre Projekte erfolgreich umgesetzt haben, ist ebenfalls intensiviert worden.

Was können andere Vereine / Verbände aus ihrem Projekt lernen?

Die Vereine können sich beim Regionssportbund bzw. dem Tischtennisverband auf deren gesammelte Erfahrungen zurück greifen. Insbesondere die Workshops haben ihren Teil dazu beigetragen.

Was hat Ihnen bei der Umsetzung des Projektes geholfen?

Unsere Erfahrungen aus anderen Veranstaltungen haben uns zumindest bei der Umsetzung dieser neuen Idee weiter geholfen.

Was hat Sie bei der Umsetzung des Projektes behindert?

Wir haben uns eine größere Resonanz der Vereine erwartet. Für die die an den Infoveranstaltungen und Workshops teilgenommen haben, war es sicherlich ein Gewinn.

Was würden Sie beim nächsten Projekt anders machen?

Wir würden nichts anderes machen.

Wie wird das Projekt im Verein / Verband weitergeführt?

Wir werden das Thema und unsere gesammelten Erfahrungen nicht aus den Augen verlieren und bei Bedarf wieder darauf zurück greifen, aber es wird kein permanentes Thema in unserem Verband werden.

Beurteilung des Projektes

Auch wenn die Resonanz der Vereinsvertreter nicht so groß war, so war es in jedem Fall wieder eine Möglichkeit mit Vereinsvertretern in Kontakt zu treten und Angebote für sie zu unterbreiten.

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.