Filmreihe zur Stärkung des Ehrenamtes

KSB Grafschaft Bentheim

Projektbeginn: 15.03.2018

Projektende: 31.12.2018

Kurzbeschreibung des Projektes

Die alltägliche Vereinsarbeit wäre nicht möglich, würden sich nicht an verschiedensten Stellen Helfer ehrenamtlich engagieren. In der Filmreihe zur Stärkung des Ehrenamtes setzen wir uns zum Ziel, diese Personen exemplarisch durch eine Auswahl realer Figuren, die verschiedenste Aufgaben in ihrem jeweiligen Verein ehrenamtlich ausüben, vorzustellen und Ihnen einfach mal Danke für ihr Engagement zu sagen.

Wir überraschen diese Personen an ihrer Wirkungsstätte und bedanken uns für Ihre Arbeit.

Wir erstellen ein Videoporträt von 45-60 Sekunden Länge, bei der die Protagonisten einerseits bei ihrem Schaffen gefilmt werden, aber eben auch selbst zu Wort kommen und ihre Haltung zur Bedeutung des Ehrenamts und ihre Motivation dieses auszuüben darstellen dürfen. Authentische Aussagen der Ehrenamtier sollen als textliche Spitzen die Bedeutung des Ehrenamtes hervorheben, aber eben auch die Identifikation mit dem jeweiligen Charakter schaffen. Unwichtig soll dabei sein, ob es sich um den Platzwart handelt, der den Fußballteams den Rasen abkreidet, ob es die Großmutter ist, die für das Handballturnier ihrer Enkel den Kuchen backt oder eben die engagierten Elternteile, die ihre Kinder und den Verein durch regelmäßige Fahrdienste unterstützen und somit das Vereinsleben überhaupt erst möglich machen. Der Mensch soll im Fokus der Filme stehen, das Ehrenamt aber sein ständiger Begleiter sein.

Konkrete Zielsetzung

-   Filmische Inszenierung von insgesamt sechs Engagementbereiche

-   Wertschätzung von Ehrenamt und Engagement

-   Öffentlichkeitsarbeit für unterschiedlichste Möglichkeiten des Engagements

-   Entwicklung einer Kampagne mit lokalem Bezug

Beschreibung des innovativen Charakters

Der innovative Charakter liegt in der Zusammenstellung einer Imagekampagne für Ehrenamt und Engagement mit Local Heroes im Rahmen von hochwertigen Filmportraits. Die Clips sollen ansprechend und professionell gestaltet sein und somit Lust auf Ehrenamt und Engagement in unseren Sportvereinen machen.

Vorgesehene Maßnahmen

Der Mensch soll im Fokus der Filme stehen, das Ehrenamt aber sein ständiger Begleiter sein. Offenblendige Closeups der Protagonisten wechseln mit gestochen scharfen Aufnahmen des Umfeldes ab, Detailaufnahmen ihrer Schaffensumgebung erzeugen Identifikation mit dem Verein.

Ein hochwertiger Bildlook soll vermeintlich simple Vorgänge wie das Backen eines Kuchens oder das Lenken eines Fahrzeugs zu einem visuell ansprechenden Ereignis machen. Kreative Kameraperspektiven dabei das Interesse des Betrachters zusätzlich hochhalten.

Insgesamt sollen sechs Kurzfilme von 45-60 Sekunden entstehen, die Lust auf Ehrenamt und Engagement machen sollen.

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.