FILMREIHE ZUR STÄRKUNG DES EHRENAMTS

KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V.

Projektbeginn: 15.03.2018

Projektende: 31.12.2018

Kurzbeschreibung des Projektes

Der KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V. hat eine Filmreihe zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in seinen Sportvereinen gedreht.

Sieben professionelle Kurzfilme über unterschiedliche Vereins-Charaktere mit unterschiedlichen Vereinsaufgaben sind durch das Projekt entstanden.
Die Protagonisten wurden einerseits bei ihrem Schaffen gefilmt und andererseits hatten sie die Möglichkeit, ihre Haltung und Motivation zum Ehrenamt und Engagement darzustellen.

Die Portraits wurden dann in den sozialen Medien gepostet und vielfach geteilt. Durch die emotionale Bindung zu diesen "Vereinshelden" konnte eine hohe Reichweite erzielt und Identifikation hergestellt werden.

Beschreibung der Ausgangslage

Die gefühlte Engagementbereitschaft in vielen Vereinen lässt zunehmend nach und viele Vereinsvertreter finden keine Nachfolger. Wir wollten mit der Filmreihe die vielen unterschiedlichen Aufgaben in einem Verein portraitieren und aufzeigen, aus welchen Gründen sich Menschen für andere engagieren. Gleichzeitig ist die Filmreihe auch eine kleine Hommage an die vielen freiwilligen Helfer, die sich täglich und immer wieder aufs Neue für andere engagieren. Die Kurzfilme sollten daher auch unsere Wertschätzung aufzeigen, um gegebenenfalls neue Menschen für ein Engagement zu begeistern und denjenigen zu danken, die bereits aktiv sind. Zudem wollten wir Aufmerksamkeit für das Thema Ehrenamt und Engagement erzeugen.

Was soll durch das Projekt erreicht werden?

- Filmische Inszenierung von insgesamt sechs Engagementbereiche
- Wertschätzung von Ehrenamt und Engagement
- Öffentlichkeitsarbeit für unterschiedlichste Möglichkeiten des Engagements
- Entwicklung einer Kampagne mit lokalem Bezug

Welche Maßnahmen wurden im Verlauf des Projektes umgesetzt?

Es wurden insgesamt sieben Kurzfilme erstellt, die Ehrenamtliche aus der Grafschaft Bentheim zeigen. Vorgestellt wurden ganz unterschiedliche Charaktere aus unterschiedlichen Aufgabenbereichen und Altersgruppen. Diese Kurzfilme wurden in den sozialen Medien verbreitet und werden bei Veranstaltungen genutzt, um das Ehrenamt zu stärken.

Was hat sich im Verein / Verband durch das Projekt verändert?

Dem Ehrenamt wurde durch die Filmreihe viel Aufmerksamkeit geschenkt. Sie wurden auf den sozialen Kanälen mehrere tausend Mal angeklickt. Die Vereine sind sehr stolz auf ihre Darsteller, die sich bereits durch den Dreh sehr wertgeschätzt fühlten. Zusätzlich haben sie durch die Verbreitung und lieben Kommentaren noch mehr Unterstützung erfahren. Das hat auch den Zusammenhalt in den Vereinen gestärkt.

 

Was können andere Vereine / Verbände aus Ihrem Projekt lernen?

Grundsätzlich ist eine solche Filmreihe sehr zu empfehlen. Uns war es wichtig, dass Menschen aus den Vereinen vor Ort in den Filmen zu sehen sind. Das steigert die Identifikation und trägt zu einem "Wir-Gefühl" bei. Mit einer Anfrage für einen Film wertschätzt man den Verein und die ehrenamtliche Person. Die Beziehung zwischen KSB und dem Verein wurde damit noch besser.

Was hat Ihnen bei der Umsetzung des Projektes geholfen?

Wir konnten auf bereits bestehende Kontakte zurückgreifen. Das machte es uns möglich, in jedem Film ein neues Thema aufzugreifen und die Ehrenamtliche direkt anzusprechen.
Wir haben mit einem Filmteam zusammengearbeitet, dass aus der Grafschaft stammt und sich im Sportsektor gut auskennt. Das hat auch die Auswahl der Darsteller einfacher gemacht. Auch die professionelle Vorbereitung sowie Umsetzung der Clips war ein Erfolgsfaktor.

Was hat Sie bei der Umsetzung des Projektes behindert?

Das Projekt verlief ohne Komplikationen.

Was würden Sie beim nächsten Projekt anders machen?

Wir würden das Projekt erneut so durchführen.

Wie wird das Projekt im Verein / Verband weitergeführt?

Die Filme werden auf Veranstaltungen eingebaut. Zudem wird darüber nachgedacht, auch in anderen Projekten mit Ehrenamtsclips zu arbeiten.

Beurteilung des Projektes

Das Projekt war ein voller Erfolg. Die Videos werden sehr gut angenommen und wir als KSB werden vielfach darauf angesprochen. Die Beziehung zu den Vereinen wurde erneut gestärkt und das Ehrenamt in den Fokus gerückt. Mit dem parallel stattfinden Projekt "Ehrenamt überrascht" wurde dem Ehrenamt viel Aufmerksamkeit geschenkt und die Wichtigkeit von Engagement aufgezeigt.

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt