Qualifiziert und engagiert als Schiedsrichter - "Gruppen-Mentoring" als Ansatz zur Personalentwicklung im Sportverein.

LINDEN DUDES e. V. - DUDES BASKETBALL ACADEMY

Projektbeginn: 01.02.2014

Projektende: 31.12.2016

Kurzbeschreibung

Das Engagement als Schiedsrichter hat kein sehr positives Image und Schiedsrichter werden in vielen Vereinen lediglich als notwendige Funktionsträger gesehen, um am Spielbetrieb teilnehmen zu können. Insbesondere im Basketball besteht bei "frisch" ausgebildeten bzw. Nachwuchsschiedsrichterinnen und Schiedsrichtern eine hohe "drop-out"-Quote. Wir führen dies z. T. auf mangelnde Begleitung der Engagierten in ihrem Entwicklungsprozess und auf eine wenig ausgeprägte Wertschätzung dieses Engagement zurück. Insbesondere Anfänger im Schiedsrichterwesen sind mit Situation in der Sporthalle z. T. überfordert und verlieren schnell den Spaß an diesem Engagement. Mit dem vorliegenden Projekt wollen wir die Schiedsrichter in unserem Verein (aktuell 10) in Ihrer "persönlichen Entwicklung" fördern, Sie in ihrer "Karriere" begleiten, die "Qualität" steigern, die "drop-out"-Quote senken und einen Beitrag für ein nachhaltig positives Image dieses Engagements leisten. Durch den Ansatz des "Gruppen-Mentoring" sollen die Schiedsrichter untereinander und voneinander lernen sowie durch erfahrene Schiedsrichter in ihrem Entwicklungsprozess begleitet und ihrem Handeln als solche selbstbewusster werden.

 

Konkrete Zielsetzung

- Reduzierung der "drop-out"-Quote
- Maßnahme bindet die Schiedsrichter an den Verein
- Nachhaltige Qualitätssteigerung
- Implementierung eines systematischen Personalmanagements
- Begleitung u. Förderung der Engagierten in eine ehrenamtliche "Schiedsrichter-Karriere"
- Imagesteigerung des Engagements als Schiedsrichter
- Steigerung der Wertschätzung u. eines positiven Klimas gegenüber Schiedsrichtern im Verein u. Verband - Initiative "Pro Referee"
- Stress- u. Konfliktbewältigung

 

Beschreibung des innovativen Charakters

Dieses Projekt stellt einen systematischen Ansatz der Personalentwicklung und -bindung im Sportverein dar. Durch den Ansatz des "Gruppen-Mentoring" kann jeder Teilnehmende seine persönlichen Erfahrungen einbringen und somit selbst zum "Mentor" werden. Der Blickwinkel richtet sich über den Verein hinaus, da die gewonnen Erfahrungen und Kenntnisse von anderen Vereinen/Verbänden auch unabhängig von der Sportart übernommen bzw. weiterentwickelt werden können.

 

Vorgesehene Maßnahmen

- "Start-Workshop" (Entwicklung der persönlichen Zielsetzungen im Projekt, Bedarfsermittelung)
- "Qualifizierungs-Workshops" - offen für Externe. Potentielle Themenfelder sind: Spielvorbereitung, Auftritt und Außenwirkung, Schiedsrichter-Technik, Konflikt-Management
- "Reflexions-Workshops" (Erfahrungsaustausch und Feedback)
- "In-Game-Coaching" durch erfahrene Schiedsrichter/Mentor
- Prozessbegleitung durch einen Mentor (Schiedsrichter mit Bundesligaerfahrung)
- "Abschluss-Workshop" als gemeinsamer Besuch eine Bundesligaspiel mit Analyse des Spiels inklusive Nachbesprechung mit einem Profi-Schiedsrichter aus der BEKO-BBL
- Reflexion, Auswertung u. Weiterentwicklung
- Einrichtung einer Schiedsrichterseite auf der HP
- Entwicklung von Kriterien/Katalog für Schiedsrichterfreundlichkeit

 

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt