RefTEAM Basketball

TSV Bassen

Projektbeginn: 01.03.2017

Projektende: 28.02.2019

Kurzbeschreibung des Projektes

Um Basketballspiele erfolgreich zu leiten, bedarf es zweier Schiedsrichter die zusammen als starkes Team agieren. Fachlich qualifizierte und in ihrem Auftreten gut aufeinander abgestimmte Schiedsrichter sind selbstsicherer, entspannter und können ihre Handlungen und Entscheidungen besser vermitteln. Daraus folgt oft eine höhere Zufriedenheit bei allen am Spiel Beteiligten und zudem sogar Wertschätzung für das Engagement der Schiedsrichter. Dieser Zustand muss möglichst schnell, insbesondere bei Schiedsrichterneulingen erreicht werden, denn Zufriedenheit und Wertschätzung sind wichtige Antreiber für ein begeistertes und lang währendes Engagement als Schiedsrichter. Für einen Verein ist es wichtig, dass alle Schiedsrichter zusammen ein starkes Schiedsrichterteam bilden. Die Schiedsrichter sollen sich als Team verstehen, sowie Klarheit haben bei Rollen und Aufgaben in diesem Team. Gemeinsam müssen Regeln bzw. Strukturen für die Kommunikation und die Abläufe gefunden werden. Darüber hinaus ist es wichtig gemeinsam Verantwortung für die Aufgaben des Teams zu übernehmen und sich gegenseitig jederzeit zu unterstützen. Die Strahlkraft die von einem erfolgreichen Schiedsrichterteam ausgeht, ist eines der besten Argumente um weitere Engagierte für den essenziellen Bereich des Schiedsrichterwesens zu gewinnen. Durch konsequente Ansprache von Jugendlichen soll dieses freiwillige Engagement schon frühzeitig in der Sportlerlaufbahn wieder einen höheren Stellenwert bekommen.

Konkrete Zielsetzung

Aufbau eines starkes Schiedsrichter-Vereinsteams ...

-   in dem kontinuierlich durch interne und externe Schulungen die Qualität erhöht wird.

-   das gut strukturiert und vorbereitet Aufgaben wahrnimmt und ein gutes Beispiel gibt.

-   das sich gemeinschaftlich verantwortlich fühlt.

-   in dem aus Schiedsrichterneulingen, überzeugte und engagierte Schiedsrichter werden.

-   dass es Schiedsrichtern leicht macht die Freude am Engagement zu erhalten.

-   Zu dem auch Nichtschiedsrichter gerne dazugehören möchten

Beschreibung des innovativen Charakters

Stärkung des einzelnen Schiedsrichters durch Einbindung in ein Team. Mehr Aufmerksamkeit, besserer Fokus und intensivere Unterstützung der Schiedsrichter durch den Verein. Verbesserung des Ansehens der Schiedsrichtertätigkeit, durch gute Schiedsrichterleistungen und damit eine Kulturveränderung (Verhalten gegenüber Schiedsrichtern) bei Spielern, Trainern und Zuschauern. Vorbildliches Auftreten des Schiedsrichterteams als Werbung für Einsteiger in eine engagierte Schiedsrichtertätigkeit.

 

Vorgesehene Maßnahmen

-     Projektauftakt-Workshop (RefTEAM Projektinitialisierung)

-     „Schnuppertag Schiedsrichter“ (1 xjährlich) Erste SR-Theorie/Praxis, Feedback und Ausblick

-     Coachings vereinsintern und/oder Bezirks-SR-Wart/SR-Ausbilder

-     Trainings (30-90 Min.), wechselnde Inhalte

-     Aufarbeitung Coaching-Feedbacks

-     SRE-Ausbildung (Lehrgänge vor Ort)

-     SR-Fortbildung / SR-Lizenzlehrgänge (Lehrgänge vor Ort)

-     Interne Workshops (vierteljährlich)

-     Maßnahmen zur Teamstärkung                                                                                         ,

-     Projektabschluss-Workshop (“RefTEAM” Projektrückblick, zukünftige Maßnahmen)

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt

NeinEinverstanden

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.