"Ich nominiere als Vereinsheld meinen Sportkameraden Thorsten Lange. Er ist 55 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Söhne, arbeitet bei der Bundespolizei am Flughafen im Wechselschichtdienst und hat jedes zweite Wochenende Dienst. Er engagiert sich seit 15 Jahren ehrenamtlich im Jugendbereich Leichtathletik und im Behindertensport, trotz Familie und Beruf ist er mit Leib und Seele dabei.

Die Leichtathletiksparte (LA) besteht aus ca. 60 Kindern/Jugendlichen und ca. 30 Erwachsenen. Trainer Thorsten Lange und Alfred Leopold (Spartenleiter LA) trainieren ehrenamtlich die drei LA Gruppen (5 – 7 Jahre, 8 – 11 Jahre und ab 12 Jahre die Wettkampgruppe), als ausgebildete Leichtathletik Trainer. Beide versuchen alle zu integrieren, gleich zu behandeln und so zu einer gemeinsamen Truppe zusammenzufassen.

Thorsten hat zusätzlich zu seinen ÜL Scheinen „Orthopädie“ und „Innere Medizin“ noch den ÜL Schein für „ Menschen mit geistiger Behinderung“ gemacht. Seit 10 Jahren ist er als ehrenamtlicher Wettkampfrichter beim Leichtathletik Regionssportbund und auch beim Behindertensportverband Niedersachsen tätig und wird am Wochenende viel eingesetzt. 2014 erstmalig International für die Team Europameisterschaft im Leichtathletik in Braunschweig. Bei den Special Olympics in Hannover (Juni 2016) hat er eine Woche ehrenamtlich als Wettkampfrichter mitgeholfen diese tolle Veranstaltung mit durchzuführen. Er war die Woche als Obmann bei verschiedenen Disziplinen eingesetzt.

Thorsten Lange sucht jedes Jahr ein wichtiges Thema raus und die ganze LA Sparte beteiligt sich daran: z.B. das letzte Thema: Zirkeltraining der Gesundheitsforschung (eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), in Kooperation mit der Deutsche Sportjugend). Das Zirkeltraining wurde von der Deutschen Sporthochschule Köln erarbeitet. Auch am Aktionstag "HerzFitmacher", eine Kampagne des Landesapothekerverbandes und des Behinderten-Sportverbandes Nds., sowie bei dem Spendenlauf am Maschsee unter dem Motto: "Ein Herz für Kinder" und der Bundesweite Aktion der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ unter dem Motto: "Kinder stark machen", beteiligt sich der Verein.   Dabei wurde Geld gesammelt und der Suchtberatungsstelle Garbsen eine Spende überreicht.

Weiterhin hat Thorsten sich über seinen Sportverein SV Wacker Osterwald beim Regions-Sport-Bund beworben und für den 17.06.14 im Rahmen der Sportabzeichentour durch Deutschland den Sportabzeichentag für Menschen mit und ohne Behinderung den Zuschlag bekommen. Über 600 Kinder/Schüler (auch mit Behinderung) waren dabei. Eine große Veranstaltung und tolles Projekt was viel Vorbereitung, Zeit und Arbeit verlangte. Er ist außerdem seit 2004 Sportabzeichen-Beauftragter vom Verein und nimmt die Sportabzeichen auch als Prüfer für Menschen mit und ohne Behinderung ab. Mit 6 Sportabzeichen- Terminen (jeden Freitag in den Sommerferien) für die Daheimgebliebenen, beteiligt sich die Sparte am Ferienprogramm der Stadt Garbsen. Seit 2 Jahren auch in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Osterwald O.E. bietet Lange mehrere Termine zur Sportabzeichen Abnahme an und verleiht die Abzeichen während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr. Auch das Mini – Sportabzeichen für 3 - 6 jährige ist eine Aktion von Thorsten. Er bietet dies in den Kindergärten an und nimmt es dort ab. 

Den Nachwuchs begeistern für Sport im Verein und Sportabzeichen hat sich Lange zur Aufgabe gemacht und sich mit seinem Sportabzeichen Projekt „Sportabzeichen für alle, mit und ohne Handicap“ bei „Sterne des Sports“ in Bronze beworben und wurde von über 20 Bewerbungen für die sechs besten nominiert. Bei der Verleihung wurde Lange vierter und hat unseren Verein toll vertreten.

Langes Motto: Vereine sind so wichtig für die Gesellschaft: die Kinder von der Straße und auf den richtigen Weg zu bringen, die motorischen und sensorischen Fähigkeiten, die Fitness und seinen Körper richtig einzusetzen und einzuschätzen bringen die Kinder voran und sie selbst merken die Fortschritte. Auch das spielerische Auspowern ist wichtig und macht den Kopf frei. Denn eine Stunde Schulsport bringt die Computer-Generation mit Übergewicht nicht weiter. Leider wollen immer weniger etwas ehrenamtlich machen, aber unsere Sparte rudert gegen den Trend. Inklusion wird bei uns schon lange praktiziert.

Seit 2012 hat Thorsten Lange auch das Amt des Spartenleiters vom Gesundheitssport mit 200 Mitgliedern übernommen und leitet seit 8 Jahren selbst eine Diabetes und eine Herzsportgruppe und springt als Vertreter für die drei Rückengruppen ein. Außerdem schreibt er auch die Berichte mit Fotos für die Zeitungen und Internet.

Aus diesen Gründen bin ich der Meinung, dass er unser „Vereinsheld“ vom SV Wacker Osterwald ist.

Lernen sie ihn kennen und entscheiden sie selbst: http://www.myheimat.de/garbsen/profile/thorsten-lange-10751.html ." (Gerd Seifried)

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt