"Uta nach langer Zeit als stellv. Schriftführerin und anderer Vorstandsposten den Vorsitz des Vereins übernommen und dem Verein Ziele gesteckt. Anfangs wurde sie belächelt, doch sie konnte bereits nach zwei Jahren (seit 2015) einige Projekte ihrer Vereinsstrategie umsetzen. Nicht alleine hierdurch konnte sie dem dauerhaften Mitgliederschwund entgegenwirken und kann auch ein beachtliches Wachstum (insbesondere bei der Jugend) blicken. Ohne Uta wäre der Verein ggf. kurz vor dem Schiffbruch." (Florian Hyner)

Facebook

Suche

Newsletter

Kontakt